Donnerstag, September 21, 2017

Im Januar stand wieder unsere Intensivwoche "Gewaltfrei Lernen" auf dem Programm. Durch die finanzielle Unterstützung der Techniker Krankenkasse konnten wir auch in diesem Jahr die Unterstützung des Teams "Gewaltfrei Lernen" in Anspruch nehmen. Wenn auch noch viele Bauarbeiten im Gange waren, konnten wir die Sporthalle nutzen und das Training dort stattfindn lassen.

Bewegungsreich und mit viel Spaß haben alle Kinder  "Miteinander anstatt Gegeneinander" gearbeiten und geübt, "elefantenstark" bzw. "cool" auf Beleidigungen zu reagieren.

 

 

Weiterlesen...

Schulprojekt „Gewaltfrei Lernen“ zur erfolgreichen Konfliktschulung unserer Kinder!

Gerade in letzter Zeit wurde aus aktuellen Anlässen die Gewaltbereitschaft von Jugendlichen in unserer Gesellschaft in den Medien immer häufiger beklagt.

Umso wichtiger finden wir es, dass unsere Kinder so früh wie möglich lernen, mit Aggressionen und Provokationen umzugehen. Damit wollen wir ihnen die größtmögliche Chance bieten, zu konfliktfähigen, gewaltfreien Erwachsenen heranzuwachsen. 

In Zusammenarbeit mit der „Gewaltfrei Lernen“ Konfliktschulung möchten wir erreichen, dass alle unsere Schüler und Schülerinnen von Anfang an lernen, ihre Aggressionen in richtige Bahnen zu lenken. Wir wollen die Kinder als Person und in ihrem Sozialverhalten stärken und damit ein positives Lernklima schaffen, das einen erfolgreichen Bildungsprozess erst ermöglicht.

(Mehr dazu : www.gewaltfreilernen.de)

Gewaltfrei Lernen

 

  • fördert die Konflikt- und Kommunikationsfähigkeit der Schüler
  • vermittelt Kindern und Jugendlichen Werte, Rechtsempfinden und Stärke
  • unterrichtet und unterstützt Schüler, Lehrer, Erzieher und Eltern
  • bietet Handlungsalternativen zu Ausgrenzung, Mobbing und körperliche Schikanen

 

Neben der optimale Einführung der bewegungsreichen, kindgerechten und spielerischen Schulungsinhalte in allen Klassen werden auch Lehrerkollegium und Betreuerteam von den hochqualifizierten Fachpädagogen des „Gewaltfrei Lernen“ Teams geschult, um das erlernte Verhalten in allen Situation weiter zu verankern. Die Eltern werden in einem Eltern-Informationsabend mit einbezogen. 

Die „Gewaltfrei Lernen“ Konfliktschulung wurde von der Deutschen Sporthochschule und dem Max-Planck-Institut evaluiert und sowohl vom Kultusministerium als auch schon von mehreren Landesschulbehörden als besonders sinnvolle Maßnahme eingestuft.

Neben Beiträgen von Eltern und dem Schuletat hat die Schule durch verschiedene Schüler- und Elternaktivitäten Geld für dieses Projekt gesammelt. Doch konnten die erforderlichen Mittel nur durch die großzügige finanzielle Unterstützung des Bezirksamtes Spandau und der Sparda Bankaufgebracht werden.

Wir danken allen Förderern!

Unsere Gesellschaft braucht Kinder, die in einem fairen Miteinander zu konstruktiven Erwachsenen werden.

 

In Zusammenarbeit mit dem Förderverein Gewaltfrei Lernen e.V.

Mit Unterstützung der       

Client Section